Neues aus der Landstraße

Bild: (c) BV Landstraße

Die Landstraße ist einer der beliebtesten Wohnbezirke unserer Stadt. Hier befinden sich sowohl Wohnbauten aus der Zwischenkriegszeit als auch Wohnprojekte, die gerade im Fertigwerden sind. Durch konsequente Bezirksentwicklung kann die Lebensqualität in der Landstraße stetig verbessert werden. So wird neben vielen anderen Projekten jedes Jahr ein Landstraßer Park neugestaltet.

Wir machen den Kardi neu – ­ge­meinsam
Der Kardinal-Nagl-Park liegt mitten in Erdberg und ist ein sehr häufig besuchter Park. Bis 2021 soll der Park neugestaltet werden. Wie das Ergebnis ausschauen wird? Darüber sollen Bewohnerinnen und Bewohner mitentscheiden. Der Beteiligungsprozess startet im Juni 2020, die Ideen, Anregungen und Vorschläge der Landstraßerinnen und Landstraßer werden gesammelt und in die Planungen miteinbezogen.
Erich Hohenberger, Bezirksvorsteher der Landstraße, freut sich über die Initiative: „Unser Kardi ist das Herz von Erdberg! Deshalb wollen wir den Kardinal-Nagl-Park für die LandstraßerInnen noch lebenswerter machen und neu gestalten. Sagen Sie uns, was Ihnen wichtig ist! Der Bezirk und die Agenda Landstraße freuen sich auf Ihre Ideen!“

Beteiligen kann man sich auf unterschiedliche Art und Weise. Es gibt eine Online – Umfrage (klicken Sie hier), man kann seine Ideen per Email an info@nullagendalandstrasse.at schicken oder direkt im Agendabüro (3., Neulinggasse 34-36) am Montag zwischen 15:00 und 18:00 Uhr vorbei kommen. Machen Sie mit!

Abkühlung für das Fasanviertel
Ein Rekordsommer jagt den nächsten und das ist in dicht bebauten Gebieten, wie dem Fasanviertel, besonders spürbar. Mit dem Pilotprojekt „Coole Straße“ konnte im vergangenen Sommer in einigen Bereichen schon Abhilfe geschaffen werden.
Diese Maßnahmen sollen heuer erweitert und fixe Bestandteile des Grätzels werden. Folgende Ideen sind gemeinsam mit der Schule Kölblgasse in Planung:

  • Der erste Quadrant zwischen Kölblgasse und Hegergasse wird für den Verkehr gesperrt, für die AnrainerInnen aber offen bleiben
  • Radweg durch die Kleistgasse wird umgleitet
  • Sprühnebelanlagen zur Abkühlung werden errichtet und können den Platz flächendeckend kühlen.
  • Bepflanzung der Baumscheiben
  • Bunte Sitzmöglichkeiten

Mit diesen Maßnahmen wollen wir auch in diesem Sommer dafür sorgen, dass die Bewohnerinnen und Bewohner des Fasanviertels abgekühlt durch den Sommer kommen.

Sie haben noch mehr Ideen? Dann schreiben Sie uns!